Home

Neuigkeiten aus der H-Boot-Welt

 

5. April 2018, REGATTA-ANMELDUNG

Sämtlich Schwerpunktregatten und die Klassenmeisterschaft sind bei suisse-sailing im Regattakalender einsehbar. Bitte direkt via "manage2sail" anmelden. Wenn nötig Unterstützung bei der Flotte anfordern. Mitmachen und einander wiedersehen macht Spass! Viel Wind, Freude und Geselligkeit wünsche ich euch. Liebe Grüsse Oskar Koch. 
 

9. Februar 2018, Flotte 2 hat eine neue Flottenchefin!

Da Dario Bischoff beruflich immer stärker beansprucht wird, ist er an der letzten Flottenversammlung vom 9. Februar im TYC als Flottenchef zurückgetreten. Diese Aufgabe hat nun erfreulicherweise Beatrice Duperrut-Tiefenbach (SUI 490) übernommen. Beatrice möchte neuen Wind in die Flotte bringen was von der Flottenversammlung durch eine einstimmige Wahl honoriert wurde. Wir wünschen unserer neuen Flottenchefin Beatrice alles Gute und viel Freude mit der H-Boot Flotte Thunersee.
 

25. Dezember 2017, Schlussresultat der Jahresmeisterschaft

Nachdem die Klassenmeisterschaft, Weltmeisterschaft und die offiziellen PM-Regatten abgeschlossen sind, kann die Jahresrangliste 2017 in der Rubrik Jahresmeisterschaft angesehen werden. Dario Bischoff SUI 431 führt mit 4784 Punkten die Jahresrangliste mit Abstand an, gefolgt von Oskar Koch SUI 531 mit 3182 Punkten und Christian Fierz SUI 453 mit 2780 Punkten. -> Jahresrangliste
 

30. September - 01.Oktober 2017, PM der H-Boote in Zürich

Die H-Boot PM der Flotte 4 wird vom Zürcher Yacht Club im Rahmen des Zürcher Herbstpreises II ausgetragen. Auch H-Boote von anderen Seen sind herzlich willkommen. Die Flotte 4 freut sich auf ein grosses Feld!  -> Ausschreibung -> Anmeldung & Meldeliste  -> Schlussrangliste
 

20. - 25. August 2017, Weltmeisterschaft der H-Boote in Brunnen

Die H-Boot-Weltmeisterschaft 2017 beim RVB in Brunnen mit 41 Booten aus 8 Nationen ist bereits wieder Geschichte. Leider gab es wegen der aktuellen Hochdrucklage nur Wind für 4 reguläre Läufe, was zur Herabstufung der WM-Championship auf eine WM-Regatte führte. Als Sieger ging das dänische Boot DEN 597 unter Claus Høj Jensen hervor, gefolgt von einem weiteren dänischen Boot DEN 533 unter Morten Nielsen und einem finnischen Boot FIN 958 unter Jan Forsbom. Das beste Schweizer Boot mit Skipper Dario Bischoff vom Thunersee Yachtclub klassierte sich auf dem 24.Rang. Herzliche Gratulation!
-> Schlussrangliste  -> Bildergalerie

 25. / 26. Juni 2017, Punktemeisterschaft Romanshorn

Dario Bischoff mit Cornelia und Peter Gasser gewinnen nach sensationellen 8 Wettfahrten bei tollen Winden in Romanshorn beim YCRo den Silbercup 2017, der für einmal im Juni anstelle Anfangs Oktober ausgetragen wurde. Leider war das Feld etwas mager. -> Rangliste

25. - 28. Mai 2017, Klassenmeisterschaft der H-Boote in Thun

Die diesjährige Klassenmeisterschaft der H-Boote wurde vom 25.  -  27. Mai 2017 beim Thunersee Yachtclub durchgeführt. Die 14 teilnehmenden Boote (12 CH und 2 GER) konnten bei optimalen Windverhältnissen und schönstem Wetter alle vorgesehenen 8 Läufe bestreiten wobei der letztjährige Schweizermeister seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte. Als Klassenmeister der H-Boote 2017 ging das Boot GER 1715 mit Sven Holzer (YCE), Matrais Maskoet (RCO) und Wolfgang Holzer (SVS) vom Bodensee hervor gefolgt von GER 1544 mit Gerhard Fuchs (BYCUe), Erich Frieling (BYCUe), Claus Keferstein (BYCUe) und Edin Bektas (BYCUe). Das beste Schweizerboot SUI 536 erreichte unter Fritz Trudel (SMCGW), Balz Bruggmann (SCStä) und Nils Jakobi den dritten Rang und damit die Brozemedallie. Besten Dank der Flotte 2 - insbesondere dem Flottenchef - für die tadellose Organisation dieser Meisterschaft. -> Schlussrangliste  -> Bilder -> Bericht von Didi

 

26. Mai 2017, 43. Generalversammlung der SHA in Thun

Die Generalversammlung der SHA  fand unter der Leitung des gegenwärtig amtierenden Präsidenten Oskar Koch im Thunersee-Yachtclub statt. Es waren 31 Mitglieder anwesend. Hier die wichtigsten Resultate in Kürze:

-> Dieses Jahr wird das H-Boot 50 jährig!
-> Die Präsentation des H-Bootes an der Swiss Nautic in Bern war ein Erfolg.
-> Die Flotte Zürichsee hat mit Bernhard Stierli einen neuen Flottenchef gefunden. Er hat als
    Schwerpunkt der Flotte 4 den Herbstpreis vom 30. September festgelegt und hofft auf Zulauf von
    den anderen Seen.
-> Der amtierende Präsident Oskar Koch wird für das folgende Jahr bestätigt.
-> Die Flottenchefs werden für ein weiteres Jahr bestätigt.
-> Das Neumitglied Denise Wiedmaier übernimmt das Amt des Technischer Obmannes. Sie führt die
    Jahresmeisterschaft weiter und wird die Resultate wie bis anhin auf der Website publizieren.
-> Die Kasse und das Budget werden angenommen und die Kassierin wird entlastet. Unsere Kassierin
    Elisabeth Müller gedenkt am Ende dieser Saison zurückzutreten und würde gerne einen Nachfolger
    einführen. Wer meldet sich?.
-> Die nächste Klassenmeisterschaft wird im Raum Vierwaldstättersee stattfinden.
-> Die kommende H-Boot-Weltmeisterschaft 2017 vom 20. bis 25. August in Brunnen nimmt Gestalt
    an, es haben sich bereits 28 Boote gemeldet. Es sind noch Plätze für Schweizer Boote frei.

 

Einladung zur 43. Generalversammlung der SHA in Thun

Der Vorstand der SHA freut sich, sie zur Generalversammlung der SHA einzuladen, welche am Freitag während der Internationalen Klassenmeisterschaft der H-Boote am Thunersee stattfindet. Damit der Anlass richtig vorbereitet werden kann, wird um eine Anmeldung beim Präsidenten ( ) gebeten mit Angabe der Anzahl Personen die zum Nachtessen kommen. -> GV-Einladung mit Programm

 

15.  bis 19. Februar 2017, H-Bootstand an der Suisse Nautic Bern

Dieses Jahr wird an der Suisse Nautic in Bern das H-Boot von Dario Bischoff SUI 431 vom Thunersee ausgestellt. Macht bitte alle H-Boot-Interessenten darauf aufmerksam! Die SHA-Vertreter freuen sich natürlich auch auf Besuche aus den eigenen Reihen!

01. Januar 2017, Wechsel im Vorstand der SHA

Ab ersten Januar hat Oskar Koch von der Flotte Vierwaldstättersee das Amt des Präsidenten SHA ad interim übernommen. Für die Chargen des Sportchefs und des Flottenchefs Zürichsee konnten bis jetzt leider noch kein Nachfolger gefunden werden.